Zurück

Presseberichte

22. Januar 2007
Stimme erhoben gegen Neonazis

Mit der schönen Gewalt ihrer Stimmen bezogen in  Delmenhorstgestern fünf Hobby-Chöre Stellung gegen rechte Gewalt. Das veranstaltende Chorprojekt Shosholoza (Delmenhorst) sowie die Gruppen ChOhrwurm (Rotenburg), Buchtstraßenchor (Bremen), Bundschuhchor (Oldenburg) und der Chor des Deutschen Gewerkschaftsbundes (Hannover) sangen zugunsten des Kriminalpräventiven Rates, der in Delmenhorst seit Jahren bei Kindern und Jugendlichen erfolgreich den Gefahren von Sucht und Gewalt vorbeugt.
Nach fünfmonatigem Kampf der Bürger um das Hotel am Stadtpark gab Ulrich Kelm, Sprecher des Bündnisses "Forum gegen Rechts", eingangs der gut zweienhalbstündigen Veranstaltung das Motto an: "Wir sagen: Keinen Milimeter für die Neonazis."

Zurück

 

zum Seitenanfang  

 

Ein Informationsblatt über die Arbeit des Chorprojektes kann angefordert werden bei:
Werner Ufferhardt
w.ufferhardt@t-online.de
Ulrike Gläser
uli.glaeser@gmx.net

Wir bitten herzlich um Spenden für die von uns unterstützten Projekte auf das nachstehende Konto!

Kontoverbindung:
Chorprojekt Shosholoza
Volksbank Oldenburg eG
IBAN DE40 2806 1822 3124 5145 00
BIG GENODEF1EDE
Stichwort:  Shosholoza-Projekte

Kontakt

 

zum Seitenanfang