Zurück

Presseberichte

Mai 1998
Eindrücke einer Südafrika-Reise

Chorprojekt „Shosholoza" tritt nach der Rückkehr aus Südafrika am 9. Mai im Kleinen Haus auf

Delmenhorst. Mit Textbeiträgen angereicherte musikalische Eindrücke seiner Südafrika-Reise präsentiert das regionale Chorprojekt „Shosholoza“ am Sonnabend, 9. Mai, im Kleinen Haus. Die rund 40 Mitglieder aus dem Raum Delmenhorst, Oldenburg und Bremen setzen sich -anfangs unter dem Namen „Tshotsholoza“ - seit zehn Jahren mit der politischen und sozialen Situation in Südafrika auseinander. Zu Zeiten des Apartheid-Regimes bekundete der Chor mit Liedern  aus der schwarzen Widerstandsbewegung immer wieder seine Solidarität mit den unterdrückten Bevölkerungsteilen in Südafrika.

Die finanzielle Unterstützung des Deutschen Musikrats sowie eine Spende des Delmenhorster Kreisverbandes der Gewerkschaft Erziehung und  Wissenschaft (GEW) ermöglichten „Shosholoza“ kürzlich eine dreiwöchige Reise nach Südafrika, an der 30 Chormitglieder teilnahmen. Bei der Suche nach aktuellem Liedgut in der Originalsprache der Völker Südafrikas kam es zu einem regen musikalischen Austausch mit dortigen Chören, und auch die aktuelle politische Situation in dem Land rückte wesentlich näher. So traf man mit Walter Sisulu, einen langjährigen Weggefährten Nelson Mandelas, zusammen. Einige der kennen gelernten soziokulturellen Projekte will „Shosholoza“ jetzt kontinuierlich fördern. Auch der Erlös des Konzerts im Kleinen Haus, dessen Mitschnitt Grundlage für eine neue CD sein wird, soll der Projektarbeit in Südafrika zugute kommen. Karten für den Auftritt gibt es im Kulturamt (Am Wollelager 21), das das Projekt unterstützt.

Zurück

 

zum Seitenanfang  

 

Ein Informationsblatt über die Arbeit des Chorprojektes kann angefordert werden bei:
Werner Ufferhardt
w.ufferhardt@t-online.de
Ulrike Gläser
uli.glaeser@gmx.net

Wir bitten herzlich um Spenden für die von uns unterstützten Projekte auf das nachstehende Konto!

Kontoverbindung:
Chorprojekt Shosholoza
Volksbank Oldenburg eG
IBAN DE40 2806 1822 3124 5145 00
BIG GENODEF1EDE
Stichwort:  Shosholoza-Projekte

Kontakt

 

zum Seitenanfang